Logo Schloß Heiligenberg

18. Internationale Sommerakademie für Kammermusik

31. Juli bis 08. August 2021

im Historischen Gartensalon von Schloß Heiligenberg, Jugenheim

Die Sommerakademie konnte in diesem Jahr wieder stattfinden und war wieder ein voller Erfolg: Dozenten und Meisterschüler gaben zum Abschluss ein großartiges Konzert.
Der Verein Kultur im Schloss Heiligenberg konnte gemeinsam mit den Organisatoren Prof. Hideko Kobayashi und Prof. Jacek Klimkiewicz ein interessantes Programm anbieten und 20 hervorragende motivierte Meisterschüler.
Jacek Klimkiewicz moderierte wie immer auf launige Art die Konzerte und stellte die jungen Teilnehmer vor.

Das Eröffnungskonzert begann mit einem fulminanten Streichquartett a-Moll von Anton Arensky (1861-1906) ein kammermusikalisches unkonventionelles Werk für Violine, Viola und zwei Celli komponiert. Arenski widmete das 1894 entstandene Werk dem ein Jahr zuvor verstorbenen Pjotr Tschaikowski. Dieses wurde hervorragend umgesetzt von Evgerny Popov, (Vorspieler 1.Violine Staatsorchester Stuttgart), Hideko Kobayashi, Viola (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Mannheim), Emanuel Wehse, 1. Violon-cello (Musikakademie der Stadt Kassel, Morgensterntrio) und Sebastian Hennemann, 2. Violoncello (Solocellist im Lohorchester Sondershausen/ Theater Nordhausen).
Nach der Pause P. Tschaikovsky Klaviertrio a-Moll mit Katherine Vickers (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst,Frankfurt em.),  Jacek Klimkiewicz, Violine (Folkwang Uni der Künste, Essen), sowie Misha Nemtsov, Violoncello (Solocellist des Operns- und Museumsorchesters der Stadt Frankfurt).


Im Dozentenkonzert mit Werken von Schubert, Mendelsohn, Albeniz, Granados und Glazunov brillierte Marc Bouchkov auf seiner Violine, begleitet von Hye Rim Ma am Klavier.. Marc Bouchkov wird 1991 in eine Geigerfamilie geboren. Von seinem Großvater Mattis Vaitsner erhält er den ersten Geigenunterricht im Alter von fünf Jahren. Inzwischen ist er Professor am Conservatoire Royale de Liege und der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein

.
In den folgenden Teilnehmerkonzerten am 6. und 7. 8. zeigten viele Meisterschüler der Dozenten ein hohes Talent und technisches Können. Die Studenten im Alter von 11 bis 30 Jahren kamen aus Russland, Israel, Korea, China, Italien, Japan und Deutschland. Die Sommerakademie ging am Sonntag mit einem einem beeindruckenden Abschlusskonzert seitens der Meisterschüler und mit einem abwechslungsreichen Pro-gramm von R. Schumann, W.A. Mozart, M.Reger, F. Chopin, J.Brahms und A. Dvorak zu Ende. Im Anschluss wurden für die hervorragenden Interpretationen der J . S. Bach Partita Nr.3., der Solo Sonate von E. Ysaye, sowie für die von Marc Bouchkov komponierten Chaconne für zwei Violinen „ Stepan Remi-zov“ die Schüler Alexey Stychkin ( 17 J.) und Julian Kainrath (16 J) verdient für besondere Leistungen im Fach Violine, Schüler von Professor Marc Bouchkov, als Preisträger der diesjährigen Sommerakademie von den Dozenten mit je einem Geldpreis ausgezeichnet. 
Die Schüler und die Dozenten, haben die gemeinsame Zeit des Musizierens auf Schloss Heiligenberg sehr schätzen gelernt und die Gäste wieder die hervorragenden Leistungen der Teilnehmer während der Konzerte.


Einzelheiten: www.masterclass-info.com 

Kultursommer

Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

 

 

 

   GGEW            WILD BEAUTY

           

Merck

Aktuelle Veranstaltungen